Softwareentwicklung & Webdesign Berlin: netcorps - Alexander Waldmann

Stadtschloss Berlin Initiative
Wir bauen das Schloss

Wir bauen das Schloss.

Humboldt-Forum, Museum für die Zukunft – (11.7.2007)

Christina Tilmann , Der Tagesspiegel

Lehmann: "Man darf die Identität des Ortes nicht aufgeben".
Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Klaus-Dieter Lehmann kämpft seit Jahren dafür, den außereuropäischen Kulturen einen gleichberechtigten Platz im kulturellen Herzen Berlins zu verschaffen.

Mit der Entscheidung, auf der Schlossplatz-Brache bis 2013 ein Humboldt-Forum zu bauen, sieht sich der Stiftungschef nun am Ziel seiner Wünsche. Doch die Brisanz liegt in der Ausführung. Mag die Außengestalt des Gebäudes (barocke Fassade), die Raumaufteilung (24 000 Quadratmeter für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, 4000 Quadratmeter für die Berliner Landesbibliothek, 1000 Quadratmeter für die Sammlungen der Humboldt-Universität) und die Finanzierung inzwischen geklärt sein – was genau im Gebäude eigentlich passieren soll, war bislang noch kein Thema der Diskussion.

Ist das wirklich gewollt? Es gebe noch viel Gleichgültigkeit gegenüber dem Thema, beklagt der Stiftungschef und ärgert sich, dass immer von Einbäumen und Dämonenmasken die Rede sei, die am Schlossplatz gezeigt werden sollten.

Erst unlängst forderte die „FAZ“, man solle doch im Schloss lieber das Schönste präsentieren, was die Stiftung zu bieten habe: die Gemäldegalerie.
Was nicht heißt, dass man die Vergangenheit vergisst. Wenn derzeit diskutiert werde, einige Innenräume im Schloss zu rekonstruieren, finde er das nicht falsch, so Lehmann: „Man darf die Identität des Ortes nicht aufgeben.“ Aber bitte nicht auf Kosten des inhaltlichen Programms. Lehmann schlägt einen Tausch vor: 7000 Quadratmeter seien, da Berlin mangels Finanzkraft seinen Anteil nicht ausgeschöpft habe, übrig. Die könne man dem Stiftungsprogramm zuschlagen – und dafür im Tausch in einigen Räumen die historische Ausstattung wieder herrichten.

(Anmerkung der Online Redaktion: das sind ja völlig neue und erfreuliche Töne, kommt also doch eine Diskussion über die Nutzung in Gang?)

Weiterführender Link: http://www.tagesspiegel.de/kultur/Ausstellungen-Humboldt-Forum-Schlossplatz;art2652,2336088