Softwareentwicklung & Webdesign Berlin: netcorps - Alexander Waldmann

Stadtschloss Berlin Initiative
Wir bauen das Schloss

Wir bauen das Schloss.

Halber Preis, kaum noch Schloss! – (22.01.2007)

Albert Weingartner, FDP

Halber Preis - kaum noch Schloss! Albert Weingartner, stadtentwicklungspolitischer Sprecher und Christoph Meyer, stellvertretender Vorsitzender und kulturpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, erklären zu den neuen Finanzierungsplänen für das Stadtschloss: Christoph Meyer: Die FDP-Fraktion hat sich schon im Jahr 2002 für einen Wiederaufbau des Berliner Schlosses in Form einer historischen Rekonstruktion entschieden, vergleichbar dem überaus erfolgreichen Wiederaufbau der Dresdener Frauenkirche. Die Integration eines modernen, als solchen klar abgesetzten Gebäudeteils, z.B. für Ausstellungs- und Veranstaltungszwecke, soll ermöglicht werden. Nur diese Form des Wiederaufbaus des Berliner Schlosses ist ehrlich und sachgerecht. Sie beinhaltet die klare Unterordnung der zukünftigen Gebäudenutzung unter das Rekonstruktionsziel und wäre somit das genaue Gegenteil eines Neubaus mit historischer Fassade. Albert Weingartner: Ein Verzicht auf die Schlosskuppel kommt schon gar nicht in Frage. Die Kuppel ist wichtiger point de vue des alten Zentrums, insbesondere der Linden. Auf sie bezog sich darüber hinaus seinerzeit die Reichstagskuppel als Zeichen demokratischen Selbstbewusstseins und ist auch insofern unverzichtbar, um die Historie (nicht nur) der Stadt an seinen Gebäuden ablesbar zu machen. Überdies wäre ein authentischer Aufbau des Berliner Stadtschlosses mit historischer Fassade und historischen Innenräumen über die kulturelle Nutzung hinaus auch repräsentativ nutzbar, z.B. für hochrangige Feierlichkeiten. Joe Dreixler FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus BERLIN Pressesprecher Preußischer Landtag 10111 Berlin fon. 030 . 2325 - 2344 fax. 030 . 2325 - 2349 mail. dreixler@fdp.parlament-berlin.de Besuchen Sie unsere Website unter www.fdp-fraktion-berlin.de

Weiterführender Link: http://www.fdp-fraktion-berlin.de/Pressestelle/index.php?cat=Pressemitteilung_einzel&id=1851